Komplikationen bei einer Brustvergrößerung – Teil 1


h2Jede Operation, auch wenn sie noch so harmlos ist, birgt einige Risiken. Vor allem dadurch, dass die Vollnarkose eingesetzt wird, entstehen hohe Risiken. Doch es kann auch gerade bei einer Brustvergrößerung zu Komplikationen kommen. Sowohl die Gesundheit als auch die Optik des Ergebnisses der Brustvergrößerung werden dadurch gefährdet.

Die Komplikation, vor welcher die meisten Frauen, die sich einer Brustvergrößerung unterziehen Angst haben, ist die Kapselfibrose. Gleichzeitig tritt diese Komplikation bei einer Brustvergrößerung am häufigsten auf. Bei der Brustvergrößerung bildet sich immer eine bindegewebeartige Kapsel. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Vorgang, denn der Körper reagiert so auf den eingesetzten Fremdkörper. Bei etwa 5 % aller Fälle kann es sein, dass sich diese Kapsel um das Brustimplantat zusammenzieht, weshalb es zu Schmerzen sowie einer festen und harten Brust kommen kann. Ein guter Arzt kennt allerdings zahlreiche Methoden, mit denen er einer Kapselfibrose entgegenwirken kann. Es kann aber auch sein, dass man sich nach der Brustvergrößerung einer weiteren Operation unterziehen muss, damit die zusammengezogene Kapsel freigemacht werden kann.

Eine weitere Komplikation, die in Zusammenhang mit einer Brustvergrößerung auftreten kann, ist der Implantataustritt. Durch die Operation und die Implantatgröße ist die Haut ständig angespannt, weswegen sie nicht selten nach einer Brustvergrößerung ganz dünn wird. Im schlimmsten Fall platzt die Haut und das Implantat tritt heraus. Meistens kommt dies aber nur bei Patientinnen vor, deren Haut bereits vorbelastet ist, zum Beispiel nach der Bestrahlung von Geschwulsterkrankungen.

Als weitere Komplikation kann es nach der Brustvergrößerung zu einem Serom kommen. In der Regel wird dieses von Schmerzen und einer Vergrößerung der Brust begleitet. Sowohl unmittelbar nach der Brustvergrößerung als auch später kann es sein, dass es zu dieser Flüssigkeitsansammlung in der Implantatumgebung kommt. Dem kann man aber vorbeugen, indem man sich nach der Brustvergrößerung schont. Eine frühzeitige körperliche Belastung nach der Brustvergrößerung sowie übermäßiger Sport oder Verletzungen können für diese Komplikation bei einer Brustvergrößerung verantwortlich sein.