Nachsorge bei einer Brustvergrößerung


h6Jede Brustvergrößerung beziehungsweise jede Operation belastet den Körper sehr. Deswegen sollte man sich auch nicht wundern, wenn man sich nach der Brustvergrößerung noch schlapp fühlt. Damit man aber so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommt und sich auf ein schönes Ergebnis der Brustvergrößerung freuen kann, gibt es hier einige Tipps zum Thema Nachsorge.

Natürlich wird man auch nach der Brustvergrößerung noch von seinem Arzt betreut, der Verlauf der Heilung der Narben wird ebenso begutachtet wie mögliche Komplikationen, welche auch im Nachhinein auftreten könnten. Eine regelmäßige Vorstellung beim Arzt ist gerade in den ersten Wochen nach der Brustvergrößerung enorm wichtig.

Man kann aber auch selbst einiges tun. Nach der Brustvergrößerung sollte man schnell wieder auf die Beine kommen und sich bewegen, damit Blutgerinnsel gar nicht erst entstehen können. Trotzdem sollte man bedenken, dass nach einer Brustvergrößerung die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Die Arme sollte man in den ersten Wochen nur sehr vorsichtig und maximal bis auf Schulterhöhe anheben. Generell sollte man in der ersten Zeit nach der Brustvergrößerung auch keinen Sport machen, damit der Körper alle Kraft aufwenden kann, um nach der Brustvergrößerung eine schnelle Heilung der Narben herbeizuführen.

Auch Sonnenbäder sollte man vermeiden, denn wenn die Sonne direkt auf die Narben von der Brustvergrößerung trifft, könnten sich diese bräunlich verfärben. Um den Heilungsprozess nach der Brustvergrößerung zu beschleunigen sollte man sich viel Ruhe gönnen. Für die optimale Wundheilung nach der Brustvergrößerung bietet sich hingegen ein spezieller Stützverband an. Ebenso wichtig ist, dass man nach der Brustvergrößerung einen bequemen BH trägt, Push-Ups sollten also ebenso wenig getragen werden wie BHs, welche die Brust nach der Brustvergrößerung einengen.

Die Heilungsdauer nach einer Brustvergrößerung ist bei jeder Patientin verschieden und hängt stark davon ab, wie viel Ruhe man sich gönnt. Außerdem sollte man bedenken, dass das endgültige Ergebnis der Brustoperation erst nach einigen Monaten sichtbar ist, denn erst dann sind die Narben vollkommen verheilt und Blutergüsse, welche bei der Brustvergrößerung entstanden sind, abgeklungen. Unter der Aufsicht eines erfahrenen Facharzt dürfte man nach sechs bis neun Monaten das endgültige Ergebnis der Brustvergrößerung bestaunen können.